vertrocknetes Blatt eines Baumes, herzförmig

Hast du ein Gespür für ⚡ das, was schmerzt?

Neben den klassischen 5 Sinnen verfügst du auch über vier weitere ganz «handfeste» Wahrnehmungskanäle. Einer davon ist der Schmerzsinn. Wie viel Platz haben Schmerzen in deinem Alltag?

Magst du es auch, wenn ein Schmerz «versurret» oder sich ein Leidensdruck auflöst? Der Schmerzsinn sorgt dafür, dass wir lernen, uns im Alltag keinen Gefahren auszusetzen und er kann eine warnende Botschaft unseres Körper sein.

Der Schmerz nimmt dir den Atem und die Lebensfreude. Deshalb kann dein Atem dir die Lebensfreude auch zurückgeben und dich im Umgang mit deinem Schmerz stärken.

Entlaste dich bei Schmerzen, indem du den Horizont deines Erlebens ausweitest und weniger bewertest. Begegne dir selbst 🌞 erlebe, was gut tut.

Wahrnehmen und bewerten trennen zu können, fördert im Alltag deine Resilienz und deine Selbstheilkräfte. Dein Atem kann dich dabei unterstützen.

Niemand hat genau dein Schmerzempfinden. Im Erleben mit ALLEN Sinnen begegnet sich jeder und jede von uns in der eigenen Einzigartigkeit.

🌹 Teile in einem Kommentar, wenn du heute eine schmerzende Warnung ernst genommen hast.

>
Scroll to Top